Logo MIT-System
Layoutbild für Websitebereich

Zukunftssichere Kommunikation mit IP-Telefonie

IP-Telefon

Telefonieren über das Internet (Voice over IP, kurz: VoIP) ist heute eine Selbstverständlichkeit. Klassische Telefonie (auch ISDN) gehören der Vergangenheit an. Auch komplexe Telekommunikations-Strukturen – also Telefonanlagen mit Fernzugriffen etwa von Außendienstmitarbeitern (Home-Office) – lassen sich auf IP-Basis realisieren und dabei erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. Einzige Voraussetzung ist ein leistungsfähiger Internetanschluss.

Bei der Auswahl der Hard- und Software, beziehungsweise der Anbindung an die vorhandene EDV- und Server-Strukturen sind Vertrauen und eine gute Beratung wichtig, die am besten durch den lokalen IT-Dienstleister erfolgt. MIT-System kennt die Strukturen der Kommunikationsleitungen in Kassel ganz genau und kann entsprechend agieren.

Tastenfeld eines Telefons (Ausschnitt)

Bei der Einführung von IP-Telefonie ist letztlich die Einsparung von Kosten und eine hohe Transparenz die Zielsetzung. Zusätzlich werden auf Grund der gemeinsam genutzten Infrastruktur für Sprache und Daten Administrations- und Wartungsaufwand sowie -kosten besser genutzt.

Dabei ermöglicht es die neue Technik, Unternehmen, Gewerbebetrieben oder Verwaltungen auch schrittweise auf VoIP umzustellen. Der Parallelbetrieb alter und neuer Technik ist prinzipiell möglich, durch eine sukzessive Umstellung bei größeren Unternehmen lassen sich notwendige Investitionen auf mehrere Jahre strecken, ohne dabei die angestrebte Kosten-Leistungs-Verbesserung und Zukunftssicherheit aus den Augen zu verlieren.
Das Internet-Telefon wird in Zukunft das Festnetz-Telefon komplett ersetzen, da alle großen Telefonanbieter ihre Infrastrukturen auf IP umstellen. Die richtige Begleitung für diesen Prozess kommt am besten durch den lokalen IT-Service und das eigene Systemhaus, dass ohne viel Fachchinesisch gute Lösungen findet und umsetzt.